Willkommen auf selbsthilfe-community.org

 

Die online Selbsthilfe Community für Menschen die körperlich und/oder psychisch belastet, bzw. erkrankt sind und für Angehörige und alle Interessierten.

Du kannst hier über deine Probleme sprechen, andere Betroffene finden, ein eigenes Profil erstellen, neue Freunde finden, Videos hochladen, eigene Fotos hochladen, Chatten, Im Forum schreiben und noch einiges mehr...

Fühle Dich frei über deine Probleme zu schreiben, sei wie Du bist und tausche dich mit Anderen aus. Du bist nicht alleine! Hilfe zur Community gibt es hier. Hilfe bei Sehschwierigkeiten gibt es hier. Hinweis: Die Community ist kein Ersatz für professionelle Hilfe! Im Krisenfall wendet euch bitte an einen Krisendienst!

 

Kleinanzeigen Inserate Christliche Community Internationale Singlebörse Pflegejobsuchmaschine

 
Foren  ›  Sonstiges  ›  Alltag Forum
 

ärger im Beruf

Hallo, 

Ich fühle mich langsam echt bescheuert!  Wie gerne würde ich alles einfach hinschmeißen,  ich will es schaffen.  Aber irgendwie würde mir gesagt dass sie das Gefühl,  dass für mich die Luft raus ist, dass ich keine Lust mehr auf die Ausbildung habe. 

Und auch andere Dinge die negativ aufgefallen sind.  Die Schnitte an meinem Arm obwohl immer langärmlich Shirts trage, sie sind der Meinung ich würde weniger reden und ich würde mich der Gruppe ausschließlich und das heißt ich wäre nicht Teamfähig und das würde mir es später schwer machen einen Job zu finden. 

Ich würde möglichst ehrlich sein zu deinem Arbeitgeber und mit ihm deine Probleme besprechen. Er wird sicher gewissermassen auf dich zukommen, wenn du auch bereit bist an dir zu arbeiten!

Ich denke nicht, dass er dich wegen psychischen Problemen kündigen wird! Das ist moralisch ned wirklich vertretbar, obwohl ich sagen muss, dass ich wahrscheinlich ja auch wegen meiner Psyche von der Schule fliege, aber wer ein reines Herz hat, wird sowas nicht einfach so vertreten!

Wie du wirst vielleicht von der Schule geworfen.

Ich denke ich werde meine Ausbildung deswegen nicht verlieren,  aber Ich soll zu einem Psychologen gehen,  aber ich weiß nicht ob ich bereit bin an mir zu arbeiten.  Ich sehe da nur einen riesigen Berg vor mir und auf der anderen Seite die Anforderungen der Ausbildung. Beides gleichzeitig schaffe ich nicht... allerdings ist es so auch schwierig. Und ich soll zu einem Arzt,  weil die denken das mit meinem Kreislauf bzw. Herz etwas nicht stimmt oder weil sie wollen dass meine Wunden ärztliche Behandelt werden.  

Die fingen erst an von Hauterkrankung, ich habe nach eiter gestunken. Später kamen die auf die Selbstverletzung zu sprechen und den Psychologen.  Irgendwie alles durcheinander und das sie sich gar nicht trauen wirklich mich an zusprechen,  und das ich das auf gar keinen Fall als eine negative Wertung meiner Person sehen soll. Ganz ehrlich ich fühle mich trotzdem total angegriffen und vor allem angelogen.  Ich fühle mich unwohl.  Ich bin da aber nicht gewollt. 

Naja also, ich bin ja an meiner Matura und da ich lange beurlaubt war und jetzt die Klasse bestmöglich wiederholen sollte, bin ich nur noch ein wirtschaftlicher Finanzaufwand des Staates bzw eine recht unsichere Investition. Der Sportlehrer hat mich wegen eines Irrtums beim Rektor angeschwärzt... jetzt sind alle gegen mich. Ich weiss nicht mehr wohin, aber ich hoffe immer noch, dass das einfach ein Alptraum ist :/

Wenn sie wollen, finden sie immer einen Grund, dich raus zu ekeln... ich habe keine Kraft mehr zu kämpfen...

Ich denke nicht, dass sie dir wirklich etwas Böses wollen. Ein Check beim Arzt ist sichermal keine schlechte Idee. Du kannst dich ja auch mal erst mit dem Psychologen zusamensetzen und er erzählt dir in der ersten Sitzung, was für Behandlungsmöglichkeiten es gibt. Danach kannst du immernoch sagen ob du willst oder nicht. Wichtig ist, dass du nicht alles auf einmal machen willst und dass das deine Lehrmeister auch wissen sollten, also was du machen kannst und wofür du noch nicht bereit bist. Vielleicht schafft du es auch, eine weile nicht 100% zu arbeiten und gönnst dir eine gewisse Auszeit!

Was denn für ein Irrtum? Würde dir das so gesagt, dass du nur ein Finanzaufwand ist. Ich finde dass man das so nie sagen kann bzw. darf! Darf ich fragen warum du beurlaubt worden bist? 

Ich weiß was für Behandlungsmethode ich grob zur "Auswahl" habe. Und mir wurde gesagt,  dass Gesprächstherapie nichts für mich wären. Und dass eine Tagesklinik für mich die bessere Wahl wäre,  da dort die Therapie engmaschiger ist und nicht nur jede Woche oder alle vierzehn Tage. Ich, wenn mir ein Gespräch zu viel wird und ich mit den Gefühlen danach nicht klar komme einen Ansprechpartner habe. Zum anderen ist die reine Gesprächstherapie nichts für mich. 

Ich sehe, dass ich Probleme habe mit dem Reden,  dass mir dass total schwer fällt

Beurlaubt war ich während eines 3-4 monatigen Klinikaufenthaltes. Ja ich hatte mich vom Sport dispensieren lassen danach. Mein Arzt hat alles unterschrieben und geregelt. Der Rektor sagte mir dann, ich sei beurlaubt vom Sport (d.h. ich müsse da nicht mehr erscheinen). Auf dem Formular allerdings (was ich nicht mehr wirklich genau durchgelesen hatte) stand Teildispens und dies bedeutet, ich muss zwar ned mitmache, aber ich hab ne Presentpflicht. Mein Sportlehrer oder die Schulleitung kam innerhalb der 2 Monate, bei der ich nie im Sportunterricht war, nie darauf, mich mal zu fragen warum. Vorgestern hiess es auf einmal, mein Sportlehrer hätte diese Absenzen jetzt als unentschuldigt abgetan. Haben wir Schüler mehr als zwei unentschuldigte Absenzen, fliegen wir eventuell von der Schule. Und da mich die Schulleitung eh nicht mag, ist für mich der Fall quasi schon erledigt...

Finanzaufwand weil der Staat für uns Schüler recht viel Geld hinblättert. Für Schüler wie mich sowieso, zumal ich noch ein Stipendium hab und das nächste Jahr sowieso nochmals wiederholen müsste.

Vielleicht legt sich das mit dem Reden ja noch... wäre eine Klinik also kein Ausweg für dich? Da gibt es viele Leute, denen es genauso ergeht wie dir! 

Meine Frage war eigentlich,  ob dir dass direkt gesagt worden ist dass du Finanzaufwand bist?

Klinik ist doof,  auch die Tagesklinik

Ne nicht allzu direkt. So ein wenig nebenbei... aber aus wirtschaftlicher Sicht ist es halt schon so.

Hmmm hast du schonma was von Skills gehört? Vielleicht würden dir solche helfen!

Versuche dich selbst nicht als Last zu sehen! Ich weiß, dass das leichter gesagt als getan ist. Aber ich denke es wäre ein guter Anfang. Ich bin auch dabei, dass irgendwie zu schaffen. Skillis habe ich schon ein paar versucht nur habe ich noch nicht den richtigen gefunden, der mir hilft......

Es geht in die zweite Runde zum Untergang

Warum denn das? Hatte dein Chef wieder was auszusetzen?

Ich denke er meint es nur gut mit dir!

Das ist eine lange Geschichte. Ich glaube ich schade dem Betriebsklima. Es ist schwierig. 

Wenn du nicht gerade fies zu anderen bist, kannst du kaum dem Betriebsklima schaden... dasch scheint doch bloss.

Ich denke auch immer, alle lästern über mich! In Wahrheit schauts ja hoffentlich anders aus^^

Ich glaube mir wird unterstellt, dass ich fies bin und lügen verbreite

Warum das? Lästerst du vielleicht bisschen gerne? Mach ich eben auch^^

Ich habe einer Freundin,  weil sie mich gefragt hat, erzählt was über sie erzählt worden ist

Ist ja also nur ein Missverständnis...

Redet miteinander! Nur so kann man Missverständnisse auflösen

 

Ich werde noch ein Gespräch mit der Facharbeiterin haben... aber es ist genau das was sie auch schon weiß, dass Problem ist nur dass sie meint ich würde lästern. Ich war nicht dabei, ich weiß nur was mir meine Freundin erzählt hat. Das die Facharbeiterin so etwas gesagt, wie ich soll mich an meine eigene Nase fassen. Und bei soetwas soll sie, meine Freundin bloß nicht mich fragen.  Dass ich selber genug an mir selbst zutun habe

Foren  ›  Sonstiges  ›  Alltag Forum