Willkommen auf selbsthilfe-community.org

 

Die online Selbsthilfe Community für Menschen die körperlich und/oder psychisch belastet, bzw. erkrankt sind und für Angehörige und alle Interessierten.

Du kannst hier über deine Probleme sprechen, andere Betroffene finden, ein eigenes Profil erstellen, neue Freunde finden, Videos hochladen, eigene Fotos hochladen, Chatten, Im Forum schreiben und noch einiges mehr...

Fühle Dich frei über deine Probleme zu schreiben, sei wie Du bist und tausche dich mit Anderen aus. Du bist nicht alleine! Hilfe zur Community gibt es hier. Hilfe bei Sehschwierigkeiten gibt es hier. Hinweis: Die Community ist kein Ersatz für professionelle Hilfe! Im Krisenfall wendet euch bitte an einen Krisendienst!

 

Kleinanzeigen Inserate Christliche Community Internationale Singlebörse Pflegejobsuchmaschine

 
Foren  ›  Gesundheit - Psyche - Suizid  ›  Selbstmord Forum
 

Gemeinsamer Suizid

Ich habe meinen Freund vor einer Weile über das Internet kennen gelernt und wir verliebten uns. Es ist ganz wundervoll mit Ihm und doch tragen wir ein tiefes Geheimnis in Uns.
Beide erfuhren wir vom Anderen, über die Absichten sich das Leben zu nehmen und es berührte uns tief. Es schien, als hätten wir das erste Mal jemanden gefunden, mit dem wir dieses Thema teilen können und darüber offen sprechen können was wir dabei empfinden, ohne dafür verurteilt oder für geisteskrank erklärt zu werden.
Der tiefe Wunsch danach, endlich gehen zu dürfen, das Wissen es irgendwann zu tun und dann die Gewissheit zu haben das es kein Zurück mehr gibt, die wunderschöne Erkenntnis, als ich erfuhr, das es auch ihm so geht und auch die Angst darüber wie er wohl reagieren würde, wenn ich ihm sagte, das ich seine Hand halten will wenn er geht und das ich es ihm eigentlich am Liebsten gleich tun möchte - All das geisterte in meinem Herzen bis ich den Entschluss fasste und ihm gestand wie ich fühle.

Als er mir das erste Mal sagte, er werde sich das Leben nehmen, war ich so berührt das ich weinte. Nicht aus Angst, Trauer oder Verlust, sondern aus dem Grund so tiefe Gefühle für ihn zu haben, die mich in diesem Moment fast ertränkten. Es war so klar und so fest bei ihm und mir war vom ersten Moment an klar, das es für Ihn kein zurück geben wird. Ich wusste, auch wenn er mich noch so sehr lieben würde, er würde sich das Leben nehmen....in einem Jahr. Davor wollte er sein Leben noch richtig genießen.
Er wusste ja ebenfalls von meinen früheren Versuchen und das ich mir Tiere holte die ich über Alles liebte, damit ich mir nicht mehr das Leben nehmen kann, weil ich sie niemals im Stich lassen würde.
Jedoch ist meine Sehnsucht wieder so stark, das ich bereit bin, sie in liebevolle Hände von Freunden zu geben und in einem Jahr mit ihm zu gehen.
Als mir zum ersten Mal bewusst wurde, das es genau das ist was ich möchte und das ich mich darauf FREUE gemeinsam mit ihm in die Anderswelt hinüber zu treten wurde mir schlecht vor Angst und Ekel vor mir Selbst. Ich erkannte mich irgendwie im ersten Moment nicht wieder, verurteilte mich zutiefst wie ich plötzlich so bereit sein konnte meine Tiere herzugeben, meine Freunde zutiefst zu verletzen......dann wurde mir klar, das er lediglich geschafft hatte, die Wahrheit, welche ich so tief in mir versperrt habe, wieder ans Licht zu holen! ICH WILL NICHT MEHR LEBEN....ein Satz der mich eigentlich bereits mein ganzes Leben begleitet, den ich aber immer wieder abgetan habe und wenn ich ein Versuch startete, als schlechte Phase betitelte. "Es geht immer irgendwie weiter" - sicherlich, das ist wahr....doch irgendwann ist ein Jeder Kampf zu Ende!

Es wird wunderschön werden das weiß ich nun. Meine Tiere kommen in die Besten Hände die ich mir wünschen kann, sie bleiben zusammen und werden geliebt, genauso wie ich sie immer lieben würde.

Und dann heißt es in ca einem Jahr Abschied nehmen.
Kerzen wünsche ich mir und Musik. Ich weiß jetzt schon welches Lied es sein wird, das Lied welches All unsere Emotionen vereint.
Ich habe mich für Tabletten entschieden, eine Morphinvergiftung-ich kenne es bereits, denn der Versuch mit Morphin hätte geklappt, hätte ich nicht in letzter Sekunde Panik bekommen. Doch diesmal nicht. Diesmal bin ich nicht alleine, diesmal wird es wunderschön. Denn er wird meine Hand halten, wird mich festhalten und ich sehe ihm in die Augen und weiß das unsere Liebe über den Tod hinausgehen wird!
Einen letzten Kuss fordert er von mir. Einen letzten tiefen, innigen Kuss, welcher von Herzen kommt, diesen braucht er um seinen Schritt zu gehen. Diesen Kuss wird er bekommen, bevor das Gift das Leben aus meinem Körper heraushaucht.
Ich will wunderschön aussehen wenn ich sterbe, deswegen Gift. Und ich weiß, er wird dafür sorgen, das ich auch nach meinem Tod noch wunderschön sein werde. Ein letztes Mal wird er meine kalte Haut küssen und dann wird er sich erschießen, während er immer noch meine Hand hält. Er hat mir sein Wort gegeben das er sie nicht loslässt und ich weiß das er sein Wort hält. Er hält es immer. Ihm ist es egal wie er aussieht, ihm ist es nur wichtig das es schnell geht. Mir nicht, ich will das es langsam bei mir ist, das ich einfach einschlafe. Er wird sich erschießen, sein Blut wird sich über meinem kalten Körper ergießen, während er über mir zusammensackt.....

Hand in Hand, so werden sie uns finden. Hand in Hand, so sind wir gegangen. Hand in Hand, so werden wir sein! Für Immer!
Denn wahre Liebe reicht bis über den Tod hinaus!

Hallo,

also wie ich mir das so durchgelesen habe, hat mich das an eine Art Roman erinnert, es wirkt so, dass du den Suizid sehr romantisierts, was ist eigentlich deine Vorstellung von dem was danach sein wird?

Pusht ihr euch da jetzt nicht gegenseitig? Was, wenn es nachher einfach Aus ist, dann habt ihr euch ja noch viele schöne Jahre zusammen genommen...

lg

Das sehe ich genauso wie Anonym.

Du hast doch einen Menschen gefunden, dem Du vertraust und der vorallem Dir vertraut. Du bist anscheinend glücklich mit ihm... Warum willst Du Dich dann umbringen?