Willkommen auf selbsthilfe-community.org

 

Die online Selbsthilfe Community für Menschen die körperlich und/oder psychisch belastet, bzw. erkrankt sind und für Angehörige und alle Interessierten.

Du kannst hier über deine Probleme sprechen, andere Betroffene finden, ein eigenes Profil erstellen, neue Freunde finden, Videos hochladen, eigene Fotos hochladen, Chatten, Im Forum schreiben und noch einiges mehr...

Fühle Dich frei über deine Probleme zu schreiben, sei wie Du bist und tausche dich mit Anderen aus. Du bist nicht alleine! Hilfe zur Community gibt es hier. Hilfe bei Sehschwierigkeiten gibt es hier. Hinweis: Die Community ist kein Ersatz für professionelle Hilfe! Im Krisenfall wendet euch bitte an einen Krisendienst!

 

Kleinanzeigen Inserate Christliche Community Internationale Singlebörse Pflegejobsuchmaschine

 
Foren  ›  Allgemeines  ›  Dich der Community vorstellen
 

Hallo, liebe Leute

Wollte mich vorstellen: bin 52 und seit 1994 wohnhaft nicht weit weg von Wien. Uhrsprunglich komme ich aus Ukraine. Heutzutage glaube ich, dass alle vom Land gehoert haben. Habe jede menge Erfahrungen "am Buckel", die nicht alle so positiv gewesen. Hatte auch schwere Deppressionen, wegen welchen mal Job verloren ging, war in aerztlichen Betreuung, und wollte endlich jemand finden mi wem ich reden kann. Am Arbeitsplatz geht das sicher nicht. Noch ein mal daheim sitzen zu muessen wollte ich in jedem Fall verhindern. Vielleicht finde ich hier was ich brauche.

Dann: wir lesen uns...

Ingwar.

Hallo Ingwar,

Schön das du hier her gefunden hast! Du wirst hier mit Sicherheit Menschen finden die dich verstehen und mit denen du dich Austauschen kannst! 

Schreiben kann oft helfen seine Gedanken zu sortieren. Versuch doch mal auf zu schreiben was dich beschäftigt!? 

LG Engelchen

Hallo Engelchen, danke fuer Antwort.

Du hast Recht: aufschreiben ist eine Form eigene Gedanken zum.Ausdruck zu bringen die aus anderer Perspektive zu betrachten und bisschen schlauer zu werden.

Fuer mich ist die Suche nach dem Sinn die Haupttema. Und staendige Frage: was danach? Was kommt dann?

Liebe Gruesse,

Ingwar.

hallo ingwar,

willkommen hier.

sprichst du vom sinn des lebens und was danach kommt? oder was meinst du?

grüße

Was ist Liebe? Dasselbe wie Hass, wenn du nicht aufpasst!!

Woher kommen wir und wohin gehen wir? Sicher dass das interessant ist und frage mich oft ob dieses Leben alles ist was "da draußen" gibt. Von anderer Seite interessierte mich "kürzere Version": welche Konsequenzen haben meine Taten und Wörter? Bin ich der "Autor" meinen Lebens oder gibt so was wie "Karma"? Wie frei kann man von der Gesellschaft überhaupt sein? Wie weit geht Einfluss einen Individuums auf die Gemeinschaft? Wird man von jungen Jahren "programmiert" um in der Gesellschaft zu überleben fähig zu sein? Ist der Mensch dem anderen "Bruder"? "Feind"? oder einfach "Baum"? Alles hat welche Folgen und die werden zu Ursachen für nächste Veränderungen. Wohin führte das? Was kommt weiter? Ich weis dass das ein bisschen zu viel pro ein mal ist...

Gruß...

Hahaha! Hallo Ingwar, und herzlich Wilkommen hier im Forum! 

Ich würde mich gerne bei ein Paar Bieren mit dir über diese unsterblichen Fragen unterhalten. Eine einfache, kurze Antwort, auch nur auf eine dieser Fragen, wäre schon mindestens ein 1.000-seitiges Buch, findest du nicht?

LG

Ivan

hallo ingwar,

es wäre aber interessant, jeder deiner fragen nachzuspüren, wie es so schön im fachjargon der therapeuten heißt. und niemand hat gesagt, dass jede dieser frage an einem tag geklärt werden muss. im gegenteil: das klingt nach vielen gemeinsamen stunden voller intellektualität, spiritualität, konsens, diskussion, wenn nötig, und nach einer menge intimität, durch das gespräch miteinander. und das könnte ich mir sehr gut vorstellen.

hg

Was ist Liebe? Dasselbe wie Hass, wenn du nicht aufpasst!!

Ja Cyborg, das meinte ich auch; das komplette Program der Multidisziplinarität aller Wissenschaftlichen und Spirituellen Bereichen mit denen sich die Menschheit seit Anbegin DER Zeit beschäftigt, oder, zumindest seit Homer. Aber Ingwar, was spricht dagegen darüber mit einem guten Freund gemütlich bei ein Paar Bieren darüber zu Philosophieren ;-) ? Stunden, werden da nicht reichen. Es gibt so viel Hintergrundwissen, aus allen Bereichen, das man sich dafür aneignen müsste, dass nicht einmal Methusalem dafür genug Zeit hätte. Die Wissenschaft ist heute, mehr oder minder, etwas weiter, kann und wird aber bei weitem niemals alles erklären können.

Strings, Super-Strings, M-Theorie und unsere 11 Dimensionen werden dir aber auch niemals sagen können, wer du bist, oder was der Sinn deines Lebens ist :-).

Ich denke wir sind hier um dazu zu lernen, Erfahrungen zu sammeln und persönlich zu wachsen. Sinn würde für mich ergeben, dass jeder dafür hier wäre, um über seine Schwächen hinweg zu kommen. Sagen wir zum Beispiel; deine größte Schwäche wäre, dass du Schwierigkeiten hast, wichtige Entscheidungen zu treffen. Also wäre deine Aufgabe hier (die du dir selbst "da oben" gestellt hast, bevor du inkarniert bist) - eine Methode zu finden, auch schwierige Entscheidungen schnell und entschlossen fällen zu können.

Warum hier? Weil es "da oben" keine Herausforderung ist. Erst wenn wir es in dieser Low-Frequency und hart-materiellen Welt mit unseren extrem eingeschränkten Sinneswahrnemungen es schaffen können - können wir es überall ;-).