Willkommen auf selbsthilfe-community.org

 

Die online Selbsthilfe Community für Menschen die körperlich und/oder psychisch belastet, bzw. erkrankt sind und für Angehörige und alle Interessierten.

Du kannst hier über deine Probleme sprechen, andere Betroffene finden, ein eigenes Profil erstellen, neue Freunde finden, Videos hochladen, eigene Fotos hochladen, Chatten, Im Forum schreiben und noch einiges mehr...

Fühle Dich frei über deine Probleme zu schreiben, sei wie Du bist und tausche dich mit Anderen aus. Du bist nicht alleine! Hilfe zur Community gibt es hier. Hilfe bei Sehschwierigkeiten gibt es hier. Hinweis: Die Community ist kein Ersatz für professionelle Hilfe! Im Krisenfall wendet euch bitte an einen Krisendienst!

 

Kleinanzeigen Inserate Christliche Community Internationale Singlebörse Pflegejobsuchmaschine

 
Foren  ›  Gesundheit - Psyche - Suizid  ›  Selbstmord Forum
 

Ich kann nicht mehr!

Hey, ich weiß wirklich nicht mehr weiter..

Ich will nicht mehr leben & ich kann nicht mehr leben! Alles ist scheiße.. wirklich alles ..

Ich hab wirklich genug vom Leben, auch wenn manche von euch denken das ich noch zu jung für so was bin..

Ich nerve nur, für mich ergibt gar nichts einen sinn..

Ich ritze immer solange bis alles voller Blut ist, ich finde das schon lustig weil mein Arzt meint das ich zu wenig Blut habe.

Ich schlafe schon länger nicht mehr, ich esse nichts mehr, ich hab keine Freunde.. mein Leben ist ganz kurz und knapp sinnlos !

Ärzte labern die ganze zeit was von Magersucht.. Depressionen bla bla bla alles Blödsinn was die von sich geben.. haben ja keine Ahnung.

Ich finde das schön das so gut wie niemand was mitbekommt weder meine Schwester noch die Eltern..

Selbstmord Ja oder Nein das ist bei mir noch die einzige Frage..

 

@ cariina

Ich würde sagen Nein! 

Dass das Leben nicht fair ist,  hat denke ich jeder schon mal mitbekommen. Der eine mehr, der andere weniger. Manchmal denkt man dass man den Sinn des eigenden Lebens nicht mal unter einem Mikroskop entdecken könnte. Viele Philosophen haben sich ja schon nach dem Sinn es Lebens gefragt und darüber philosophiert. 

                                              Ich denke also bin ich

Ich denke,  dass hat alles irgendwie mit der weiter Entwicklung zu tun. Die ja nicht unbedingt Vorteilhaft sein muss, die Menschen werden immer älter,  durch die Medizin und veränderter Lebensweise. Die Menschen werden auch immer fauler immer mehr kann durch Maschinen erledigt werden.  Handswerksberufe werden immer weniger.  Jobs gibt es immer weniger,  das Leben wird immer hektischer und stressiger. .. Es muss wieder gekämpft werden um zu überleben und man muss Opfer bringen oft auch auf Kosten anderer. 

Ich weiß noch nicht wie es bei dir ist, aber ich habe früher mal an Wunder geglaubt,  an Zauberei an eine gewisse Magie. Schnee war etwas magisches, jetzt ist gefrorenes Wasser,  aber vor allem der Regenbogen als Brücke ins Reich der Feen und Einhörner

Da war ich noch klein aber damit habe ich mich sicher und wohl gefühlt.  Aber ich würde älter und meine kleine Fantasiewelt ist Stück für Stück zerbrochen.  Teilweise gab es schlimme Dinge, die auf den eiskalten grauen Boden der Tatsachen aufkommen ließen. 

Kennst du das wenn du das Gefühl das du fällst und fällst, das Sonnenlicht sich immer weiter entfernt. Und du den Glauben verlierst es jemals wieder zusehen. 

Das was du schreibst hört sich so an als würdest du es kennen können. Es ist schwer,  aber manchmal muss man einfach versuchen es positiv zu sehen.  Und ich weiß aus eingener Erfahrung, dass das manchmal unmöglich scheint. Aber irgendwie geht es doch. 

Ich glaube ganz fest an dich!!!

Ich würde sagen Ja!!!

He Cariina,

das was du da geschrieben hast, stimmt doch gar nicht. Es ist nicht alles Scheiße - du hast mir aufbauende Worte geschrieben.

Klar habe auch ich genug vom Leben - und einen Sinn sehe ich auch nicht mehr, aber du nervst nicht! Es ist schön, dass es Menschen, wie dich gibt, die mir auch mal antworten.

Auch ich ritze mich seit einiger Zeit, aber nicht an den Armen. Und klar, wenn Blut fließt, dann fühle ich mich auch besser. Es tut mir selber auch immer besser, wenn ich es gemacht habe.

Die Schlafprobleme sind normal in deiner Situation. Die habe ich auch. Und selbst Alkohol hilft mir nicht mehr, beim Schlafen. Meist stehe ich auch wenn ich was getrunken habe, spätestens nach 6 Stunden wieder auf. :(

Auch ich habe kein Vertrauen mehr zu Ärzten. Es ist heute so, dass ich doch weiter machen kann. Ich werde aber die Hilfe meines besten Freundes benötigen. Sonst klappt das nicht. Du sagst, du hast keine Freunde. Ich glaube Dir. Ich habe fast 35 Jahre gebraucht, um den wahren Freund zu finden. Alle anderen kann man in die Tonne treten, die sind eh alle nur oberflächlich ohne Ende und wenn es drauf ankommt, ist keiner für einen da. Bis jetzt.

Du hast mir privat geschrieben, dass Selbstmord keine Lösung sei. Also denk an Deine Worte! Ich würde Dich gerne auf dem Weg der Besserung begleiten, aber ich kann es nicht. Zum einen bin ich selber zu schwach und dann bin ich - wie du ja selber weißt- viel zu weit entfernt. Du brauchst auf jeden Fall jemanden, dem du vertrauen kannst. Das geht aber nicht von heute auf morgen.
Ich möchte aber auch sagen, dass Selbstmord eine Lösung ist. Die Frage müsste lauten, ob es der richtige Weg ist, diesen einzuschlagen. Diese Frage darfst du aber niemand anderem stellen. Das muss jeder mit sich selbst vereinbaren. Denn jeder andere, außer Matzi und mir, würde Dir ein Nein geben.
Du sagst aber auch, Du hast noch eine Schwester und deine Eltern. In dem Fall muss ich sagen: "Tu dir nichts an!" - Das ist bei mir halt anders.

Hey Zusammen,

@ wolkenlos: ich habe mich auch immer an die Fantasy gehalten, Regenbogen, Einhörner um die wirklich schlimmen Sachen auszublenden. Mit der Zeit habe ich in dieser Welt gelebt.. & glauben kann ich nicht mehr den habe ich schon sehr lange verloren, ich weiß es klingt blöd oder sogar dumm aber wie soll man an das gute glauben wenn einen nur schlechte Sachen passieren?

@ matzi: es währe sicher eine gute Lösung für manche..

@ Psycho: ich weiß das ich dir aufbauende Worte geschrieben habe, das liegt daran das ich dich mag, auch wenn wir uns nicht kennen. Meine einzige Fähigkeit besteht darin anderen auf zu bauen egal welche Situation gerade ist! Das Problem bei mir ist mit den Ritzen ich spüre keine Schmerzen wenn ich das mache, ich sehe nur Blut, ich fühle danach auch keine Erleichterung oder was ähnliches ! Schlafprobleme sind bei mir schon Gewohnheit nur das es bei mir so weit geht das ich manchmal tage  nicht schlafe alles hat schon einen Grund.. Wenn Selbstmord bei mir keine Lösung ist warum ist sie dann bei dir eine? Ja ich weiß ich hab eine Schwester & Eltern  aber denen bin ich so egal die merken nicht mal wenns mir nicht gut geht!

Carina, das klingt alles wie ausreden - sorry, es ist so.

Ich bin nicht gläubig - und trotzdem habe ich einen Glauben - meinen Glauben. Ich bin mir ziemlich sicher, dass es nach dem Tod, bzw. dem Sterben weitergehen wird.
Und auch ich spüre beim Ritzen keinen Schmerz. Ich mache es aber, weil es mir danach besser geht.

Ich würde vorschlagen, wir versuchen uns beide gegenseitig zu unterstützen. Das was ich von dir bisher erfahren habe, ist noch kein Grund, gehen zu müssen. Da bin ich -leider- schon weiter. Und du hast mich scheinbar etwas falsch verstanden. Ich sagte "Selbstmord ist eine Lösung, aber ob es der richtige Weg ist, das ist die Frage, die man sich stellen muss."
Ich wünsch dir und auch allen anderen ein angenehmes Wochenende.

@Psycho: leider kennst du noch nicht alles, wenn du erst das kennst verstehst du mich erst

@ Cariina

Das ist/war bei mir ähnlich

@ Wolkenlos : ich verstehe dich nur zu gut!

@Carina: Dann sprich mit mir! Ich bin leider wieder zurück in Deutschland. Nach dem Wochenende mag ich Österreich noch mehr als bisher.

Als ich 16 war hatte ich auch schon Suizidgedanken und schwere Depressionen. Heute bin ich doppelt so alt und es hat sich trotz Medikemente und Therapie nichts zum Positiven verändert. Ich bin pro Suizid, aber nur, wenn du ihn nicht tatsächlich ausführst, sonst mache ich mich strafbar, denn es gibt ja angeblich Hilfe. Lol.

^^ Wie ist das eigentlich rechtlich geregelt, wenn ich Hilfe zu einem Selbstmord gebe, oder jemand von Euch mir hilft? Schließlich bin ich ja (noch) kein Österreicher.

Keine Ahnung, aber bevor die Bullen bei mir anklopfen, schreibe ich lieber nicht so etwas wie:"Bring dich um!", sondern belasse es einfach bei meinen negativen Erfahrungen mit Therapie und der Verlogenheit diverser Hilfsorganisationen. 

@ Death: bei mir ist das schon viel länger so, es wird nur mit der Zeit heftiger! Ich weiß das du dich damit strafbar machst, aber danke für deine Ehrlichkeit! :)

@pscho: Mithilfe und Ermunterung ist Strafbar und mit bis zu 3 Jahren Haft zu ahnden,  in dieser Community ist dies sowieso verboten, egal ob Deutscher oder Österreicher ;)

Hallo cariina,

 

ich denke wenn man sich so mies fühlt dass man sich umbringen will ist es egal wie alt man ist. Ich wollte mich mit 15 auch schon umbringen, und habe es nicht getan. Mittlerweile weiss ich dass es richtig war, da mir sonst auch einige gute Dinge der letzten Jahre entgangen wären, auch wenn ich sagen muss dass ich deswegen jetzt sagen kann ich habe alles erlebt was ich erleben wollte und habe jetzt keinen Grund mehr am Leben zu bleiben.

Ich würde dir raten noch etwas durchzuhalten und abzuwarten ob es besser wird. versuch noch etwas durchzuhalten und setze dir vielleicht eine art Deadline von einem jahr oder so. Wenn du dann immernoch der Meinung bist kannst du immernoch überlegen was du machst, aber vielleicht kann sich bis dahin auch einiges für dich gebessert haben... ich würde es dir echt wünschen!

 

lg

 

mir gehts da ähnlich....nenn mir bloß zeit und ort..ich bin dabei...zu zweit geht es bestimmt einfacher..ich will auch nicht alleine sterben

Hallo Cariina!

Ich kenne das, all zu gut. Habe auch immer wieder solche Tiefs.

Wo ich Glaube das es allen egal ist, das ich auf der Welt bin und ich so nie einen Platz auf der Welt haben werde.

Aber irgend etwas in mir gibt nicht auf und Kämpft weiter und setzt immer wieder neue Ziele.

Ist es die Fachprüfung gewesen oder jetzt das Diplom oder das ich ja was Ehrenamtlich machen könnte.

Ich weiß das ich vieles nicht Schafen werde, weil ich so viel Angst habe, wieder gedemütigt zu werden und verletzt.

Egal was es ist was mich am Leben hält. Heute Denke ich es ist gut so. Den die wenigen schönen Momente in meinen Leben die ich erlebt habe, kann mir keiner weck nehmen und ich werde vielleicht noch mal solche Momente erleben. Manches gelingt mir Heute schon und auf vieles muss ich noch warten. Den nur mit viel Geduld werde ich es Schafen wieder Frei und sicher sein und mich geborgen fühlen.

Gib dir biete noch etwas Zeit und versuche Hilfe anzunehmen. Denn es gibt viele Organisationen die Helfen können in solchen Situationen.

Du hast hier schon den Ersten schriet gemacht und der ist meistens am schwersten. Versuche auch den nächsten zu machen und wende dich Bitte an Professionelle Hilfe.

Gib dich Bitte nicht auf!

rose

 

mir gehts da ähnlich....nenn mir bloß zeit und ort..ich bin dabei...zu zweit geht es bestimmt einfacher..ich will auch nicht alleine sterben

 Warum willst du sterben ?