Willkommen auf selbsthilfe-community.org

 

Die online Selbsthilfe Community für Menschen die körperlich und/oder psychisch belastet, bzw. erkrankt sind und für Angehörige und alle Interessierten.

Du kannst hier über deine Probleme sprechen, andere Betroffene finden, ein eigenes Profil erstellen, neue Freunde finden, Videos hochladen, eigene Fotos hochladen, Chatten, Im Forum schreiben und noch einiges mehr...

Fühle Dich frei über deine Probleme zu schreiben, sei wie Du bist und tausche dich mit Anderen aus. Du bist nicht alleine! Hilfe zur Community gibt es hier. Hilfe bei Sehschwierigkeiten gibt es hier. Hinweis: Die Community ist kein Ersatz für professionelle Hilfe! Im Krisenfall wendet euch bitte an einen Krisendienst!

 

Kleinanzeigen Inserate Christliche Community Internationale Singlebörse Pflegejobsuchmaschine

 
Foren  ›  Liebe und Sexualität  ›  Liebeskummer Forum
 

Kann nicht loslassen!!!

Meine Freundin die ich abgöttisch liebte trennte sich vor einem halben Jahr von mir und seitdem bin ich wie am Boden zerstört.Die vergangenen Monate waren die Hölle für mich und da ich in ihrer Nähe wohne(Ich im ersten und sie im dritten stock)kann ich auch nach so langer Zeit nicht abschließenen.ich stalke im Haus umher,schaue ob ihr Auto auf ihrem Parkplatz steht oder ob in ihrer Wohnung Licht brennt.Seit der Trennung habe ich mit ihr fast kein Wort mit ihr geredet auser einen flüchtigen hallo.Obwohl es mir sehr schwer fällt hielt ich eine Kontaktsperre. Trotzdem vermisse ich sie immer noch und trauere die schönen Zeiten und den schönen Sex nach.Es waren Tage dabei ,da meinte ich ich sei über den Berg,es ging mir besser,aber wenn ich sie wieder sehe und das ist bei der örtlichen Nähe öfters falle ich wieder zurück in den Kummer und Schmerz.Auch Depressionen habe ich bekommen und nehme Antidepressiva.als ich sie letztes mal beim Sex mit einem anderen laut stöhnen hörte,seitdem spielt meine Psyche total verrückt.Wie ein Tonband höre ich immer diese Szene und ich habe Angst das ich verrückt werde oder an einer Psychose leide.Ich versuche schon umzuziehen in eine andere Stadt oder zumindest einen anderen Stadteil,aber bis jetzt habe ich noch nichts passenden gefunden.Ich bin alleinerziehender Vater einer 8 jährigen Tochter und trage Verantwortung,aber bei den psychischen Zuständen habe ich Angst bald in eine Nervenklinik zu kommen.Ich kann sie nicht vergessen,versuche die Bezeihung durch stalking künstlich aufrecht zu erhalten.Sie hat allerdings das Kapitel mit mir bereits abgeschlossen und war auch in der Bezeihung gefühlskalt zu mir...aber der sex war ausgezeichnet den ich sehr vermisse.

Wer kann mir helfen?

Lg

Hallo Werner

also das Du nicht abschließen kannst ist verständlich, daher finde ich deine Überlegung sehr gut, dass Du Umziehen möchtest. Ich denke das dies für deinen Heilungsprozess sehr wichtig ist. In weiterer Folge wäres es aber auch Sinnvoll das Du das Stalken lässt und dich wieder frei für eine neue Beziehung machst, wenn Du das Gefühl hast, dass Du dies aus eigenem Antrieb nicht schaffen kannst, empfehle ich Dir therapeutische Unterstützung in Anspruch zu nehmen. Hast Du vielleicht die Möglichkeit für einige Zeit zu Freunden oder jemanden aus der Familie zu ziehen?

Aus deinen Zeilen lese ich heraus das Du diese Situation schon sehr reklektiert hast und damit hast Du schon einen wichtigen Schritt gesetzt. Wäre es für dich derzeit vorstellbar, wieder eine neue Partnerin zu suchen?

Lg,

irreversibel

Gib Dich Nicht Auf!

Zufällig traf ich meine Ex heute zwei mal zuerst im Treppenhaus wo sie mir ein kurzes Hallo sagte,angeblich aus Mitleid mit mir und zwei Stunden später als sie zu einen Mann ins auto stieg und sie mich ignorierte.Das wird wohl ihr derzeitiger freund sein.Es traf mich wieder sehr und mußte wieder weinen,und das nach einem halben jahr Trennung.Ich mußte auchn festellen das sie gut aussah erholt und glücklich.Auch ihr neuer Freund ist ein attraktiver Mann und ich mach mir extreme Vorwürfe ihr nicht als Mann genügt zu haben.Eine neue Beziehung würde mir schon helfen,bin aber immer noch traumatisiert.Ich muß leider feststellen das ich für das Leben zu labil bin und mich Zeiten der Krisen enorm aus der Bahn werfen.Eine neue Wonung in einem anderen Stadtteil wäre hier die beste Lösung,ich habe Angst das ich aber ekine finde weil ich im moment arbeitslos bin.Freunde möchte ich mit diesen Problem nicht mehr belasten,diese habe ich monate lang vorgeheult...da bleibst nur ein im moment aushalten...Was mich sehr verletzt und was ich überhaupt nicht vertshen kann ist dieses eiskalte Wesen der Frauen die wie inen schalten eine Beziehung ausschalten und eine neue an...ich bin echt zu weich...Bei einer Therapeuthin bin ich auf einer Warteliste,aber im Grunde muß ich aus eigener Kraft da raus kommen...

Hallo Werner!

Es gibt Frauen die nach einer Trennung einfach eiskalt sind,sie schalten ihre Gefühle zum Ex Partner aus falls noch welche vorhanden sind,bzw. sie haben defenitiv abgeschlossen. Meistens gibt´s dann auch kein zurück mehr. Sobald ein anderer im Spiel ist,versuche selbst abzuschließen. Frage dich selbst nach der Wertigkeit dieser Ex - Beziehung,war sie deine Liebe eigentlich wert,wenn das so endet? Das ,das nicht einfach ist weiß ich,jedoch versuche auf irgendeine Weise Kraft zu kriegen,obwohl ich kein Freund von Antidepressiva bin......manchmal nutzen sie über einen begrenzten Zeitraum.....du bleibst nicht so lange auf den Gedanken hängen,die sich immer wieder im Kreis drehen.

Ein Umzug dürfte in deiner Lage nicht so einfach sein,da dieser auch mit finanziellen Mitteln verbunden ist,weiters nimmst du die Gedanken trotzdem mit,egal wo du bist. Denke mal nach ,für mich ist Treue eins der höchsten Dinge in einer Beziehung,würdest du wirklich wieder mit ihr zusammensein wollen sobald ein anderer mit ihr zusammen wahr? Es würde immer zwischen euch stehen.Ich könnte mir das nicht vorstellen. Es gibt noch andere nette Mädchen /Frauen die das Herz am richtigen Platz haben,die dir echte Liebe ,Wärme,etc...geben können und auch wollen.

Versuche darüber nachzudenken,suche die Schuld der Trennung nicht nur bei dir,stell dir vor das passiert nach vielen gemeinsamen Jahren,ich kenne das zu genau,da ist´s doch besser jetzt und du kannst die Zeit nutzen um einen Neustart zu machen. Langsam Schritt für Schritt. Auch ich kenne die Einsamkeit,das Alleinsein,den Verrat,die Enttäuschung nur zu genau,ich weiß das das ein Horrortrip ist. Aber du kommst da heraus.

Wenn du was brauchst,du kannst dich jederzeit melden.

LG

Danke für die hiflreichen Worte.Wenn man aus der reinen Vernuft sieht,darf ich froh sein das diese Beziehung vorbei ist.Sie war auch während der Beziehung sehr gefühlkalt zu mir,wertete mich stehts ab egal was ich machte.so hob sie sich hevor.Nur der gute Sex schweißte uns zusammen denn ich sehr vermisse.immer wieder kommen diese heissen Szenen in mir hervor wie ein Kopfkino und die Angst keine andere Frau mehr kennen zu lernen sitzt tief in mir.Das mich diese Trennung so verletzte und auch noch einen halben Jahr wieder extreme Rückfälle habe können meine Freunde und ich selbst nicht vertstehen.ich glaube es wurden alte Wunden aus der Kindheit aufgerissen,wie fehlende Mutterliebe und Geborgenheit.Auch war ich sexuell von ihr abhängig.es stimmt auch das eine Rückkehr nicht mehr Sinn macht nachdem einige andere Männer im Spiel waren.außerdem hat sie bereits abgeschlossen und grüßt mich nur noch aus Mitleid.

Einen Neustart zu machen würde mir am besten an einem fernen Ort gelingen,denn jedes mal wenn ich sie antreffe falle ich zurück.Da ich eigentlich gegenüber Frauen schüchtern bin habe ich nun doppelt Probleme eine andere Frau kennen zu lernen.die Angst vor einer neuen Verletzung sitzt tief und ich bin beziehungsunfähig.