Willkommen auf selbsthilfe-community.org

 

Die online Selbsthilfe Community für Menschen die körperlich und/oder psychisch belastet, bzw. erkrankt sind und für Angehörige und alle Interessierten.

Du kannst hier über deine Probleme sprechen, andere Betroffene finden, ein eigenes Profil erstellen, neue Freunde finden, Videos hochladen, eigene Fotos hochladen, Chatten, Im Forum schreiben und noch einiges mehr...

Fühle Dich frei über deine Probleme zu schreiben, sei wie Du bist und tausche dich mit Anderen aus. Du bist nicht alleine! Hilfe zur Community gibt es hier. Hilfe bei Sehschwierigkeiten gibt es hier. Hinweis: Die Community ist kein Ersatz für professionelle Hilfe! Im Krisenfall wendet euch bitte an einen Krisendienst!

 

Kleinanzeigen Inserate Christliche Community Internationale Singlebörse Pflegejobsuchmaschine

 
Foren  ›  Gesundheit - Psyche - Essstörungen  ›  Magersucht (Anorexie) Forum
 

Schwierigkeiten mit dem Essen

Hi ich wollte mal fragen, ob jemand von euch mal Magersucht hatte und jetzt wo man denkt sich wieder unter Kontrolle zu haben lauter Fressanfälle hat ? =( es ist so schrecklich, Ich bin so unglücklich. Nicht nur wegen des Essens. Ich bin einfach nicht zufrieden mit mir und wäre so gerne perfekt..

Hallo Sophia,

seit wann haben diese Anfälle begonnen und wie oft kommen sie vor?

Isst du so viel bis dir schlecht wird und fühlst dich dann schuldig?

Lg.

irreversibel

Gib Dich Nicht Auf!

Ich kann das immer noch gar nicht verstehen wie das auf einal wieder passieren konnte :( Ich war schon mal MS dann hatte ich mich wieder gut im Griff. Seit über einem halben Jahr fing es aber allerdings wieder an. Ich habe sehr darauf geachtet was ich aß. Ich habe es geschafft am Tag einen schönen großen Salat zu essen und ein wenig Mittag damit ich Zuhause keinen Ärger von meiner Mama bekam und ein Brötchen zum Frühstück. Nach circa einem halben Monat ging es los dass ich so um die 2 KG abgenommen habe :) vielen ist es aufgefallen. Ich wurde von Leuten die mich kannten angesprochen, dass sie sich Sorgen machten und ich sehr dünn geworden sei ob alles okay sei. Ich sagte natürlich nichts. Aber dieses Gefühl dass ich darauf angesprochen wurde wegen abgenommen stärkte mein Selbstwertgefühl stark. Ich konnte schon immer relativ viel Schoki essen ohne viel zuzunehmen , liegt bei uns in der Fam. Meine Mum meinte auch ich solle mir und meinem Körper mal wieder ein Stück schoki gönnen. Vor 1 Woche dachte ich , das tue ich doch mal. 1 Stück Schoki ist nichts dabei Aber aus einem Stück wurde eine Tafel usw. Ich esse auch nicht mehr zu mittag nur ein bisschen sondern esse meine portion ganz auf :( habe so einen mega appetit :( und am we also als nikolaus war- war besondern schlimm. Habe meine ganzen Süßigkeiten gegessen. Also ungefähr 2 Schokomänner,, Schokokugeln usw :( obwohl ich satt war . Ich konnte es einfach nicht sein lassen =( Ich will einfach mal ein Stück essen und es denn wieder weg legen aber ich schaffe es nicht mehr. Aber vor 2 Wochen war ich doch auch noch stark und habe es geschafftdiese scheiß Süßigkeiten liegen zu lassen. Früher habe ich nach Fressanfälle auch mal gekotzt. Das lasse ich aber, da ich weiß wie schädlich das für den Körper ist. Gott sei Dank ist unsere Waage kaputt !! Wie schaffe es ich bloß wieder aufzuhören und mehr zu hungern? Oder liegt das tatsächlich an der Weihnachtszeit ? Danke für deine Antwort :-) LG 

Ziel sollte es sein, eine vernünftige und ausgewogene Nahrung zu sich zunehmen, weder ist hungern gut, noch übermäßiger Konsum. Gerdae wenn du noch im Wachstum bist, ist eine gesunde Nahrung wichtig. Es wäre auch mal wichtig herauszufinden warum du so Probleme mit dem Essen hast, erst wenn dir die Ursache bekannt ist, kannst du auch besser damit umgehen. Was dir auch etwas helfen kann wäre eine Ernährungseratung.

Lg,

irreversibel

Gib Dich Nicht Auf!

Liebe Sophia!

Ich hoffe du bekommst es wieder in Griff!
Auch wenn es schwierig ist du kannst es schaffen 
Ich habe auch in letzer Zeit wieder häufig Rückfälle fang bitte bitte nicht wieder mit dem kotzen an es ist so schwierig damit aufzuhören und macht echt alles kaputt :-(

lg

liebe sophia95

du musst dich selber disziplinieren !

ich bin leider mit meinem gewicht unzufrieden..ich schneide mir in den bauch und in die oberschenkel ich hasse meinen körper..

Hallo,

ich selbst kann dir nur aus meinen Erfahrung erzählen. Ich habe eine 12 Wöchige Therapie hinter mir, die leider mit wenig bis kein erfolg beendet wurde, da ich nur 2 kg zugenommen habe. Die Klinik selbst hast mit als Gesund entlassen und seit dem bin ich auf mich selbst gestellt. Ich habe schon alles versucht ein Therapeuten zu finden was aber leider bei mir nicht so einfach ist, denn entweder sind sie voll oder es ist nicht Ihr Gebiet. Die Krankenkasse habe ich auch schon informiert aber die haben mir auch nur Telefonnummern gegeben wo ich versucht habe anzurufen und keinen erreicht habe bzw es außerhalb von mein Wohnort ist. Seit dem ich aus der Klinik bin habe ich auch die 2 Kg wieder abgenommen, da es für mich wirklich viel Stress ist das ich keine Hilfe habe, ich gehe zwar zur Awo aber die können mir leider auch nicht wirklich helfen, das einzige was die machen können ist mit mir reden. Ich hatte 1 Vorgespräch bei einer Therapeutin, was aber nicht hilfreich war da sie mir nur gesagt hat das ich nicht zunehmen will, obwohl ich ihr erklärt habe das ich durch Stress abnehmen und es für mich Physischer Stress für mich ist. Leider war ihre Antwort darauf nur das ich dann ein wunder bin und ich ja dann keine Therapeutin brauch sondern eine Lebenshilfe. Sie hat mir nur viel Angst gemacht das ich daran ja sterben kann und die zahl ja bei 20% ist und die Dunkelziffer ja nicht bekannt ist.

Bei mir hat es Angefangen durch eine Trennung und eine normale Diät, was dann durch ein Traumatisches Ereignis sich verselbständigt hat. Ich habe zum Teil das gegessene wieder erbrochen und ganz zum Schluss nur noch Kakao und Cappu getrunken. Ich bin erst erwacht weil viele Berichte im TV kamen und ich  schon Körperliche Symptome hatte. Ich bin zusammengebrochen, hatte ständig Kopfschmerzen, meine rechte Hand hatte oft Kribbeln und war dann auch taub und ich hatte Herzrasen und Luftnot. In der ersten Klinik wurde dann festgestellt das ich Kalium Mangel hatte. die Therapie habe ich dann nach 2 Wochen abgebrochen, weil dort Gitter vor den Fester waren, die zweiter Therapie habe ich dann ja durchgezogen aber mit keinem wirklichen erfolg.

Leider wurde auch mir schon gesagt das ich fress Anfälle habe da ich nach dem ich ein stück Hackbraten noch ein Eis gegessen habe. Und das habe ich an einigen Tage gemacht. Ich bin ein sehr disziplinierter Mensch und kann mich gut stoppen...Leider finde ich mich immernoch zu dick aber auf der anderen Seite weiß ich ja das ich es nicht bin. Es gibt sozusagen zwei dinge in mir die eine seite weiß das ich Krank bin und die andere findet sich noch zu dick. 

Jedenfalls denke ich das es normal ist das du Appetit auf Schoki hast, nur musst du dich einwenig zügeln denn 2 Weihnachtsmänner sind schon zu viel an einem tag.

lg