Willkommen auf selbsthilfe-community.org

 

Die online Selbsthilfe Community für Menschen die körperlich und/oder psychisch belastet, bzw. erkrankt sind und für Angehörige und alle Interessierten.

Du kannst hier über deine Probleme sprechen, andere Betroffene finden, ein eigenes Profil erstellen, neue Freunde finden, Videos hochladen, eigene Fotos hochladen, Chatten, Im Forum schreiben und noch einiges mehr...

Fühle Dich frei über deine Probleme zu schreiben, sei wie Du bist und tausche dich mit Anderen aus. Du bist nicht alleine! Hilfe zur Community gibt es hier. Hilfe bei Sehschwierigkeiten gibt es hier. Hinweis: Die Community ist kein Ersatz für professionelle Hilfe! Im Krisenfall wendet euch bitte an einen Krisendienst!

 

Kleinanzeigen Inserate Christliche Community Internationale Singlebörse Pflegejobsuchmaschine

 
Foren  ›  Gesundheit - Psyche - Suizid  ›  Selbstmord Forum
 

Vieleicht doch der Letzt Ausweg ?

Hallo zusammen

Ich habe schon seit mehreren Wochen starke Suizidale Gedanken mal besser mal sehr akut, eigentlich habe ich diese Gedanken seit mehren Jahren seit sehr viel in meinem leben passiert ist.

Ich bin in Traumatherapie und bin in der Regel sehr offen ich spreche auch sehr offen vielleicht zu offen ? Mittlerweile sind meine Gedanken so schlimm das ich schon einen plan habe, wenn ich es schaffe das alles einiger maßen zu verdrängen dann geht es mir etwas besser aber z.b heute kommen wie ganzen Bilder wieder.

Ich habe das Gefühl ich bekomme keine Luft sehe die Bilder und krampfe Teilweise und das bis zu 30 min wenn es wieder irgend was auslost ich möchte so nicht weiter machen.

Ich kann dieses ganze auf und ab nicht mehr es geht nicht mehr. vielleicht doch die letzte  Lösung ????

Ich weiß einfach nicht mehr weiter...............

Liebe Patrizia,

Zwar bin ich nicht du,doch ich verstehe deine bedenken. Auch das du so nicht weiter machen kannst und willst. Ich leide auch unter einem schlimmen Trauma und verstehe deshalb wie es sich anfühlt,dieses ständige hin und her....Das einzige was meine momentane Situation anders als deine macht,ist das ich keine Therapie mehr führe. Hast du denn schon mal so richtig mit deinen Therapeuten geredet? Also was die Suizidgedanken anbelangt,vielleicht könnte er/sie dir ein paar  Tipps geben,dich unterstützen und dir andere,bessere Wege zeigen. Denn dafür sind sie ja eig. da. Denn Selbstmord ist generell keine Lösung,okay wir sterben sowieso irgendwann,die einen früher die andern später. Jedoch gibt es auch schöne Seiten am leben,auch wenn sie bei dir zur Zeit nicht so sichtbar werden. Aber glaube mir,es gibt immer einen andern Ausweg. Ich kann dich zwar nicht vom Selbstmord abhalten,denn wenn ein Mensch diese Entscheidung trifft,dann kann man diesen Menschen nicht abhalten. Doch viele andere und auch ich fänden es traurig,wenn du gehen würdest. Ich habe schon so einige Menschen kennen gelernt,dessen leben ein Ende fanden und darunter waren auch zwei Menschen,die sich das Leben nahmen. Die keinen mehr hatten und es einfach nicht aushielten. Und weißt du was dann war? Außenstehende,die diese beiden Mädchen nicht mal kannten,fingen an zu weinen,zündeten Kerzen an und beteten für sie,das sie endlich ihren Frieden finden,den sie wahrscheinlich erhofften zu finden. es ist schrecklich das es so viel Leid auf erden gibt und wir sind z.b einer der Menschen die es sehr früh zu spüren bekamen,doch es gibt,wie ich schon sagte auch andere,gute Zeiten. Auch wenn du sie zur Zeit nicht so wahrnimmst. Gib doch bitte nicht die Hoffnung auf,das Leben ist halt schwer. Und wenn du nicht für dich oder deine Familie/freunde kämpfen möchtest,so kämpfe doch für die Sterbenskranken die Leben wollen,doch denen es nicht gegönnt ist. Meine Schwester war auch so ein Fall und es wäre doch nicht fair wenn wir,du und ich das Leben was andere so gerne hätten spüren wollen,einfach so wegschmeißen würden.Ich hoffe inständig das du irgendwann ein Glücklicher Mensch wirst,der das Leben schätzt und liebt.

Mit lieben grüßen.

Danke für deine tollen worte

Jaaa ich habe darüber geredet meine Therapie ist jetzt auch bald beendet. Naja scheinbar habe ich ja nicht nur ein Trauma.

Es ist halt so habe habe innerhalb 2 jahren so viele Sachen erlebt die mich zu tiefst erschüttert haben.

Als erstes ist mein Hund verstorben und ich konnte nicht bei ihn sein das war für mich als ob ich mit ihm gestorben wäre.

Dann habe ich live einen Suizid miterlebt Berufsbedingt (aber ich bin noch in der Ausbildung)

Dann haben 2 meiner freunde Suizid begangen.

Dann würde ich in der Leichenkammer eingeschossen und hatte dadurch einen schweren schock, am selber abend habe ich bei mir im ort eine leblose person gefunden diese habe ich dann 1 h wiederbelebt da ich keine Hilfe rufen konnte (diese Geschichte und dieser tag war einfach der absolute zusammenbruch für mich ) Ich kam mir vor wie in einem film,   ich erzähle es niemand mehr da mich eh jeder als Lügner abstempelt das tut so weh.

Parr Momente später ist meine Beste Freundin bei einem Autounfall ums leben gekommen, ich hatte gerade mit ihr telefoniert.

Danach war Schluss und ich startete meinem ersten versuch aus dem leben zu gehen, ich habe keine Möglichkeit gehabt irgend etwas von dem ganzen zu verarbeiten. Und jetzt scheint es nicht zu klappen immer wenn ich es versuche bricht alles über mir zusammen.

Oft versuche ich mir einzureden das es alles nicht passiert ist manchmal klappt das ganz gut aber irgend wenn bricht es wieder ein und ich kann nicht dagegen tun :-(  Ich weiß nicht was ich sonst noch tun sollte ich habe schon viele Leute gefragt auch Psychologen und zu oft habe ich denn Satz gehört (hmm schwierig ) Ich kann einfach nimmer mehr als reden kann ich nicht und mehr als offen über alles reden geht nicht !!!

Du hast in den letzten Zwei jahren wirklich viele Schreckliche Erfahrungen machen müssen und es wundert mich auch nicht das du nun,nach all diesen mist psychich am ende bist.Ich glaube dir dies alles,ich weiß selbst aus eigener Erfahrung das es schrecklich ist,wenn man als Lügnerin abgestempelt wird. Nur weil man versucht hat offen über das vergangene zu reden,in der Hoffnung beistand zu bekommen. Doch nicht andere können deinen Weg gehen und auch die Therapeuten sind nicht dafür da,deine Vergangenheit rückgängig zu machen oder es so zu machen das du nicht so schlimm darunter leidest. Nur DU allein kannst den Weg der heilung einschlagen,zwar kannst du dir unterstützung holen,doch am ende musst du es ganz alleine schaffen! Du allein musst lernen mit dem geschehenen umzugehen,du allein  musst lernen die Zukunft mit offenen Armen zu empfangen...Doch es gibt immer Wege zur Heilung,egal wie hoffnungslos es auch erscheint,du darfst nicht aufgeben,denn du hast nur dich! Egal,was andere auch sagen mögen,gehe deinen eigenen Weg und ziehe die Heiliung einfach durch! Was ich jetzt sage hört sich bestimmt doof an,weil ich noch ein halbes Kind bin,aber du bist noch so jung und es wäre doch schade um deine so Jungen Jahre. Und glaubst du nicht das deine Freundin und auch dein Hund alles andere wollen,als das du dein Leben beendest?

Denk in ruhe über meine Worte nach und wenn etwas ist kannst du mir ja schreiben.

Mit lieben grüßen
Sakura

 Hast du vl. schon mal daran gedacht, dich vorübergehend stationär aufnehmen zu lassen , wo man sich um dich rund um die Uhr kümmert? Soweit ich das beurteilen kann, steckst du mitten in einer akuten psychischen Krise, die ich als äußerst kritisch betrachten würde. Du brauchst unbedingt eine vorübergehende Intensivbetreuung, vor allem, auch um deine Suizidgedanken halbwegs unter Kontrolle zu bringen..eine zusätzliche medikamentöse Behandlung wäre ebenfalls dringend anzuraten..

Ich weiß zwar, dass das per se nichts an den vielen schrecklichen Dingen ändert, die du in so kurzer Zeit erlebt hast, aber gerade deswegen wäre es gut, wenn du regelmäßig betreut wirst und auch regelmäßig über dein erfahrenes Leid reden kannst..

Ich habe schon seit mehreren Wochen starke Suizidale Gedanken mal besser mal sehr akut, eigentlich habe ich diese Gedanken seit mehren Jahren seit sehr viel in meinem leben passiert ist.

 

Danke für die antworten,

Jaaa ich habe auch schon über so was nachgedacht aber da ich selber da gut auskenne weiß ich das ich in eine Psychatrie nicht möchte das würde bei mir voll in die Hose gehen so gut kenne ich mich. Ich habe halt über eine Psychosomatische klink nachgedacht und mich auch schon angerufen die Wartezeit ist sehr lang bis zu 1 Jahr, es gab eine zeit in meinem Leben da konnte ich das alles noch schön klein reden aber mittlerweile geht das gar nicht.

Es ist halt echt so bei mir stimmt im Moment eigentlich Garnichts und anstatt ich von irgend wem halt bekomme muss ich eher noch auf die Leute acht geben.

Ich war einmal in einem Krankhaus weil es mir sehr schlecht ging da wurde mir nur Tavor verschrieben ich nehme das mit verschieden pausen dazwischen wegen der sucht Gefahr, aber aufnehmen wollte mich bis jetzt noch niemand der einzige der mich etwas ernster nimmt ist mein Hausarzt und meine Therapeutin.

Aber da ich halt eigentlich von Grund auf eine sehr starke Person bin denke ich sehen die keinen Grund obwohl ich darüber sehr klar rede, ich möchte einfach nicht nochmal abgewiesen werden.

Ich versuche alles möglich mich da raus zu hohlen aber jeder versucht klappt entweder nur bedingt oder Gar nicht, ich bin echt kein Mensch der schnell aufgibt aber langsam reicht es mein Trauma ist echt schlimm für mich ständig diese Bilder ich kann nicht mehr.

hier wirst du ernst genommen!

Danke das tut echt gut das zu hören