Willkommen auf selbsthilfe-community.org

 

Die online Selbsthilfe Community für Menschen die körperlich und/oder psychisch belastet, bzw. erkrankt sind und für Angehörige und alle Interessierten.

Du kannst hier über deine Probleme sprechen, andere Betroffene finden, ein eigenes Profil erstellen, neue Freunde finden, Videos hochladen, eigene Fotos hochladen, Chatten, Im Forum schreiben und noch einiges mehr...

Fühle Dich frei über deine Probleme zu schreiben, sei wie Du bist und tausche dich mit Anderen aus. Du bist nicht alleine! Hilfe zur Community gibt es hier. Hilfe bei Sehschwierigkeiten gibt es hier. Hinweis: Die Community ist kein Ersatz für professionelle Hilfe! Im Krisenfall wendet euch bitte an einen Krisendienst!

 

Kleinanzeigen Inserate Christliche Community Internationale Singlebörse Pflegejobsuchmaschine

 
Foren  ›  Liebe und Sexualität  ›  Liebeskummer Forum
 

Woran ich denke...

Ich hatte jemanden kennengelernt und ich war so glücklich, dass ich jeden morgen mit einem lächeln aufgestanden bin und dann hat er mir gleich geschrieben dass er mich liebt <3 Das war so schön weil ich das erste mal das gefühl hatte dass mir ein junge wirklich zuhört. Er war auch vier jahre älter als ich und ich hab gehofft das ist nicht so ein hin und her und ich dachte er meint das ernst. Er sah auch nicht besonders gut aus aber ich hab mih auch nicht in sein aussehen verliebt sondern darin, dass er immer da war und mir immer gesagt hat dass ich hübsch bin und dass er mich über alles liebt. Ich versuch immer alles perfekt zu machen und mach mich dann selbst fertig wenn es nicht so ist und er hat mich einfach verstanden. Ich war ganz ehrlich zu ihm und ich hab ihm wirklich vertraut, ich hab ihm fast alles gesagt und auch wenn es mir nicht gut ging wusste ich dass es jemanden gibt dem ich was bedeute... Dann hat er mir geschrieben dass er sich nicht sicher ist ob er mich wirklich liebt und ich will niemanden der sich erst überlegen muss ob er mich mag... Die nächsten tage hab ich viel geweint weil da einfach was kaputt gegangen ist. Die meisten jungen finden mich hübsch, mehr nicht aber ich dachte er mag mich wirklich. Er hat dann ständig gesagt dass er mich nicht verletzen will und hat mich behandelt als würde ich nicht allein klarkommen. Er hatte auch fehler und war eingebildet aber das war mir egal weil er einfach so lieb war. Ich bin gut in der schule und mir ist das wichtig und das war okay was viele jungen die ich kenn nicht gut finden. Und ich bin auch kompliziert und er hat gesagt dass er das nicht schlimm findet. Ich weiß nicht ob ich ihn vermisse oder das gefühl das er mir gegeben hat. Wenn ich schon geschlafen hab hat er mir geschrieben dass er weiß dass ich schlafe und er auch bald schlafen geht aber mir noch sagen will dass er mich liebt. Und wenn ich nicht einschlafen konnte hat er mich angerufen. Es ist einfach ein leeres gefühl, es ist nicht schlimm aber es fühlt sich komisch an wenn ich abends im bett lieg und ich weiß dass er nicht an mich denkt. Das hört sich alles so kitschig an aber so war es auch und es ist okay denn er hat mir wenigstens für einen moment das gefühl gegeben ich wär was besonderes. Ich weiß auch, dass er nicht perfekt war und er war oft oberflächilich und manchmal hat er auch sachen gesagt die mich verletzt haben. Ich les mir jetzt auch nicht mehr durch was ich geschrieben habe, das war einfach alles was mir durch den kopf geht...

Hallo neuhier :-),

das war für den Anfang aber schon eine ganze Menge. Auf jeden Fall herzlich willkommen.

Ich höre eine Menge Selbstkritik heraus, und frage mich, ob es dafür einen besonderen Grund dafür gibt. Ich finde es durchaus nicht kitschig, wenn man sich einfach nur gut fühlt, dass jemand da ist, der an einen denkt, einem sagt, dass man geliebt wird und der einfach für jemanden da ist. Das ist die Essenz des Lebens. Alles andere, was heute so hoch im Kurs steht, ist nur Beiwerk. Und in den meisten Fällen sorgt es auch noch dafür, dass einem die Zeit für einen geliebten Menschen geraubt wird. Dabei spielt es keine Rolle, in welcher Beziehung dieser geliebte Mensch zu dir steht.

Aber ich finde vor allem in hohem Maße interessant, wie differenziert du diese Beziehung beschreiben kannst.

hg

Was ist Liebe? Dasselbe wie Hass, wenn du nicht aufpasst!!

Hallo newhere!

Ich bin`s auch, seit heute :-). Ich finde es auch nicht kitschig, was du da schreibst, sondern eher Mutig. Es ist natürlich nur menschlich geliebt sein zu wollen, und jemanden zu haben, den man liebt - unser Ur-Antrieb. Ohne die Liebe gäbe es kein Leben. Und wenn es gegenseitig ist, gibt es nichts schöneres. Ich denke, das ist nicht zu bestreiten. Wenn es aber einseitig ist bzw. wird, wird es natürlich auch immer schmerzhaft für den liebenden. Dazu gibt es einmal den standard-Trost "er/sie ist nicht der einzige Fisch in weltlichen Gewässern, es gibt noch milliarden andere", und dann gibt es auch noch den Blick von oben/außen; dies passiert ständig auf der Welt, hunderte mal in jeder Sekunde. Genau so wie Geburten und Tode, und alles dazwischen. Einfach gesagt; das gehört alles zum Leben dazu. Natürlich tut es zunächst weh, doch "morgen" kann und wird die Welt für dich schon anders aussehen. Ob du ihm jetzt hinterher trauerst, oder die schöne Zeit mit ihm schätzt, liegt in deiner Hand. Es ist in Ordnung, und normal, zu weinen, doch wenn es nicht IST, hat es auch nicht SEIN sollen. So denke ich zumindest. Ich hoffe du vertraust den "höheren Mächten" (wie auch immer du sie nennen magst), und bist für jede Erfahrung dankbar, denn, egal ob gute oder schlechte - eine Erfahrung ist immer eine Bereicherung ;-). 

LG und viel Spaß noch hier!

Ivan