Willkommen auf selbsthilfe-community.org

 

Die online Selbsthilfe Community für Menschen die körperlich und/oder psychisch belastet, bzw. erkrankt sind und für Angehörige und alle Interessierten.

Du kannst hier über deine Probleme sprechen, andere Betroffene finden, ein eigenes Profil erstellen, neue Freunde finden, Videos hochladen, eigene Fotos hochladen, Chatten, Im Forum schreiben und noch einiges mehr...

Fühle Dich frei über deine Probleme zu schreiben, sei wie Du bist und tausche dich mit Anderen aus. Du bist nicht alleine! Hilfe zur Community gibt es hier. Hilfe bei Sehschwierigkeiten gibt es hier. Hinweis: Die Community ist kein Ersatz für professionelle Hilfe! Im Krisenfall wendet euch bitte an einen Krisendienst!

 

Kleinanzeigen Inserate Christliche Community Internationale Singlebörse Pflegejobsuchmaschine

 
Foren  ›  Gesundheit - Psyche Allgemein  ›  Gefühle und Emotionen Forum
 

abnehmen

Hallo ihr Lieben,

ich weiss nicht ob es hier hin gehört, aber ich will so in meinem Körper nichg weiter leben. Ich will abnehmen und mein Essverhalten in den Griff bekommen.

Hat jemand von euch ahnliche Probleme und kann mir vielleicht mit Rat und Tat zur Seite stehen oder gründen eine Gruppe?

Hi

Ich schlafe ohne decke und mit offenem fenster damit du die Kallorien ab frierst!

Da ich momentan Nachtaktiv bin und kaum Schlaf finde ist das nicht wirklich umsetzbar. Ich glaube sollte eher an Sport denken aber danke für den Tipp.

Hey, also ich hab alles was nicht in meine Ernährung gehört verbannt, sprich alles mit Weißmehl, geschälten Reis, Süßigkeiten, Säfte, usw. dann bin ich schön einkaufen gegangen mit einer fetten Liste mit gesunden und leckeren Lebensmitteln. Ganz wichtig etwas für den Heißhunger, zB kann ein Stückchen Käse gut helfen. Wichtig ist nie zu Hungern! Immer mit dabei Knäckebrot, Reiswaffeln oder ein Stück Obst zu haben.

Ich selbst versuche mich nun in der veganen Ernährung.

Es ist ein harter Weg aber dein Geist und Körper wird es dir danken

Viel Kraft und Ausdauer :)
LG

Oh danke ja den Versuch wollte ich auch beginnen, jedoch weiss ich nicht wo ich beginnen soll und dazu kommt das ich nicht alleine lebe.

ich esse ab und an nichts und dann fresse ich wieder alles in mich hinein es ist keine normale Ernährung mit solchen Schwankungen möglich.

naa, was auch schon helfen kann, ist eine regelmäßige Nahrungsaufnahme.
Ich weiß, dass es nicht immer einfach ist, regelmäßig zu essen, aber ich wünsche dir ganz viel kraft.
Lg

Ah ok!

Was bedeutet denn Essen für dich?

Ich leide seit meiner Kindheit an Essstörungen, die der Volksmund sehr gerne auch als "Dummheit frisst" bezeichnet, ohne je den Wahrheitsgehalt dieser Aussage überprüft zu haben. Fakt ist, dass man als Mensch mit Adipositas in der Öffentlichkeit gerne als undiszipliniert wahrgenommen wird, was dir mit Sicherheit auch schon des öfteren begegnet ist.

Tatsache ist, dass meine durch den Krieg versehrten Eltern darüber bestimmt haben, was ich esse und was nicht. Und etwas auf dem Teller zurück zu lassen, weil ich einfach satt war oder das Zeug, das mir aufgetischt worden ist, nicht zu mögen, kam einer Kriegserklärung an meine Eltern gleich, die nun einmal auf jede Kalorie angewiesen waren, um ja nicht an Hunger zu sterben.

Ich entschuldige meine Essstörungen damit nicht. Es ist eine Erklärung. Fakt ist, dass man mit einer solchen Störung in dieser Gesellschaft völlig alleine gelassen wird.

Als meine Eltern schließlich weder durch Gesetz noch durch körperliche Gewalt mehr die Kontrolle hatten, habe ich entdeckt, dass mir das Essen alles ersetzen kann, was mir im "Kontakt" mit anderen Menschen nicht möglich war. Essen stillt! Jede Art von Hunger, die einem Menschen begegnen kann. Und wann immer das Bedürfnis nach dem Stillen aufkeimt, ohne dass ein Mensch verfügbar sein muss.

So war es jedenfalls lange bei mir. Und was die Disziplin betrifft: Hätte ich keine, würde ich wahrscheinlich mit einem Gabelstapler bewegt werden müssen, ohne darauf stolz zu sein, dass ich es nicht schaffe, es relevant zu reduzieren. Aber ich lasse mir auch von niemandem sagen, dass es ein reines Problem der Disziplin ist. Und würde die Adipositas auch als Essstörung erkannt werden, dann gäbe es sie vielleicht nicht so häufig.

Aber das ist auch "nur" meine Meinung. Ansonsten bestätige ich, dass mir dadurch sehr viele körperliche Probleme und Nachteile entstehen und entstanden sind, die mich heute in vielerlei Hinsicht behindern und einschränken.

Whatsoever. Herzlich willkommen hier.

Grüße

Cyborg

Was ist Liebe? Dasselbe wie Hass, wenn du nicht aufpasst!!